Kräuter-Würzwürfel Vielfalt

Die frischen Kräuter ernten, kurz abspülen und trocken schütteln. Alle Kräuter mit etwas Wasser fein zerkleinern und in Eiswürfelformen gefrieren. Danach in Gefrierbeutel umfüllen und zum Kochen einzeln entnehmen. Die asiatischen Würzwürfeln mit Thai-Chili separat in kleinen Beuteln einfrieren.

Tipp:
Die Kräuter-Würzwürfel passen besonders gut zu Pasta Saucen, Gemüsesuppen, Eintöpfen oder deftigen Fleischgerichten – als süße Würfel zu Tee, Süßspeisen oder frischen Obstsalaten.

© Kreationen Susanne Nadolny, Kräuterexpertin

Zutaten

Für Kräuter-Würzwürfel:
Frische Blu-Wildkräuter 
oder mediterrane Kräuter
(z.B. Blu-Oregano, Blu-Thymian, Blu-Rosmarin oder Blu-Majoran)

Für asiatische Würzwürfel:
Blu-Koriander 
Blu-Thai-Basilikum
Blu-Zitronengras
Blu-Zitronen-Thymian
scharfe Thai-Chilis

Für süße Würzwürfel:
Blu-Zitronenmelisse
Blu-Orangen-Thymian
Blu-Zitronenverbene
Blu-Ananas-Salbei