Ricotta-Rolle mit Kräutern

Die Kräuter waschen und klein schneiden und mit dem Ricotta, den Eiern und dem Grieß vermischen. Die gerösteten Pinienkerne untermengen und die Ricottamasse abschmecken. Den Backofen auf 180° C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.

Den Strudelteig auf das Backpapier legen und die Ricottamasse als „Wurst“ über die lange Seite auf dem Teig verteilen. Den Teig über die Füllung einschlagen, die Enden unterfalten. Die Rolle mit der flüssigen Butter bepinseln, mit den Mandeln bestreuen und im Ofen ca. 35 Minuten backen.

In der Zwischenzeit die Schalotte sehr fein würfeln, mit Essig, Zucker und Senf verrühren und mit dem Olivenöl zu einer Vinaigrette verschlagen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Ricotta-Rolle aus dem Ofen nehmen, kurz ruhen lassen und dann in Scheiben schneiden. Auf Tellern anrichten, mit der Vinaigrette beträufeln und mit ein paar Schnittlauchröllchen bestreuen.

Schmeckt auch köstlich mit Blu-Blattsenf, Blu-Mangold oder Blu-Sauerampfer.

Zutaten
Für eine Rolle ca. 20 cm

120 g Blu-Rucola
20 g Blu-Glatte Petersilie
20 g Blu-Schnittlauch
400 g Ricotta
4 Eier
30 g Weichweizengrieß
50 g geröstete Pinienkerne
Salz, Pfeffer aus der Mühle
2 Blätter Strudel- oder Blätterteig
30 g flüssige Butter
gemahlene Mandelkerne
1 Schalotte
3 EL Weißweinessig
1 TL Zucker
2 TL Senf
50 ml Olivenöl