burger
Verwendung Pflege

Rankender
Malabar-Spinat

Blu Rankender Malabar-Spinat
Blu - Rankender Malabar-Spinat

Rankender
Malabar-Spinat

Basella alba var. rubra

Rapunzel unter den Spinatsorten! Die roten Triebe können bis zu 6 Meter lang werden und die Blätter handgroß! Malabar-Spinat wächst sehr schnell und eignet sich daher optimal als Sichtschutz an einem Rankgitter. Er liebt Sonne und mag es kuschelig warm, daher auch erst auspflanzen, wenn kein Nachtfrost mehr zu erwarten ist. Blätter, Blüten und Triebspitzen sind essbar und schmecken leicht säuerlich. Nur kurz andünsten oder roh im Salat verzehren: Köstlich! Du kriegst nicht genug davon? Nachschub rankt bereits!

  • Einjährig
  • Sonnig bis Halbschatten
  • Höhe:400-600 cm

Verwendung

Zum Garen der dickfleischigen Blätter reicht es, sie mit kochendem Wasser zu übergießen. Zum Andicken von Saucen einfach ein Blatt mitkochen. Gekocht kann man Malabar Spinat wie gewöhnlichen Spinat tiefkühlen. Die Blätter lassen sich zudem gut trocknen und als Tee verwenden. Den sehr intensiven roten, geschmacksneutralen Saft der Blätter und Samen kann man als Lebensmittelfarbe für Gebäck verwenden.

Pflege

In unseren Breitengraden ist der Malabar-Spinat nur einjährig, und nicht frostbeständig. Er mag einen warmen, geschützten und sonnigen Standort. Da er sehr wüchsig ist, benötigt er eine Kletterhilfe oder ein Rankgerüst, kann aber auch in Hängetöpfen oder am Rand von Hochbeeten gepflanzt werden. Alle 3–4 Wochen etwas Langzeitdünger in die Erde einarbeiten.

  • Einjährig
  • Sonnig bis Halbschatten
  • Höhe:400-600 cm

Wo gibt´s Blu in deiner Nähe?

Vertrauen ist gut, Bioland ist besser: Unsere pflanzen sind zertifiziert!