Verwendung Pflege Rezepte

Große
Kapuzienerkresse

Blu Große Kapuzienerkresse
Blu - Große Kapuzienerkresse

Große
Kapuzienerkresse

Tropaeolum majus

Ihren Namen verdankt die Kapuzinerkresse ihrer Blütenform, welche an die Kapuzen von Mönchen erinnert. Sie trägt von Mai bis zu den ersten Frösten im Herbst eine Fülle großer gelber bis orangeroter Blüten. Auch die Blätter, in deren Mitte sich Wassertropfen wie kostbare Perlen sammeln, sind äußerst dekorativ. Man kann sowohl die Blüten als auch die Blätter essen. Zudem enthält die Kapuzinerkresse viel Vitamin C, kann die Vermehrung von Bakterien, Viren und Pilzen hemmen und die Durchblutung fördern.

  • Essbar
  • Einjährig
  • Sonnig bis Halbschatten

Verwendung

Alle Pflanzenteile der Kapuzinerkresse sind essbar! Die Blätter, die Blüten und sogar die Samenkapseln liefern ein kulinarisches Erlebnis. Junge Blätter würzen mit ihrem senfähnlichen, pikanten Aroma Salate, Frischkäse oder Quark und gehören auf jedes herzhafte Butterbrot. Eine essbare Dekoration bilden die saftigen Blüten der Kapuzinerkresse mit einem eher milden Aroma. Die unreifen, noch grünen Samenkapseln in Essig und Salz einlegen und nach wenigen Tagen können die schmackhaft delikaten Kapern genossen werden.

Pflege

Ein halbschattiger bis sonniger Standort im Garten, auf Terrasse oder Balkon ist ideal für einen gleichmäßigen Wuchs der Kapuzinerkresse. Hierbei sollte ein Pflanzabstand von 30 x 30 cm sowie regelmäßiges Gießen beachtet werden. Bei zu geringer Wasserversorgung färben sich die unteren Blätter der Kapuzinerkresse gelb.

  • Essbar
  • Einjährig
  • Sonnig bis Halbschatten