Salbei-Pilz-Nudelpfanne

Schalotten und Knoblauch schälen und beides fein hacken. Die frischen Pilze mit einer Gemüsebürste säubern und vierteln. In der Zwischenzeit die Nudeln bissfest kochen.

Einen Klacks Butter in die Pfanne geben und zunächst Schalotten und Knoblauch bei kleiner Flamme glasig dünsten. Derweil den Salbei und die Petersilie waschen und einige Blätter klein zupfen. Pilze in die Pfanne geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Alles für etwa 5-7 Minuten in der Pfanne braten – erst ganz zum Schluß den Salbei dazugeben.

Die abgetropften Bandnudeln in die Pfanne geben, bei schwacher Hitze mehrfach durchmischen und abschließend mit etwas Petersilie verfeinern. Wer mag, der kann das Ganze mit gehobeltem Parmesan abrunden.

In seinen Herkunftsländern Italien und Griechenland ist Salbei aus der Küche kaum wegzudenken. Kein Wunder, denn Salbei duftet nicht nur richtig gut, sondern zaubert mit seinen ätherischen Ölen und den enthaltenen Vitaminen und Bitterstoffen aus jedem Gericht ein kulinarisches Highlight.

© Kreationen Susanne Nadolny, Kräuterexpertin

Zutaten

1 Paket Bandnudeln
500 g frische Pilze (Pfifferlinge, Steinpilze, Kräuterseiblinge)
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
5 Zweige frischer Blu-Salbei
Butter
Salz
Schwarzen Pfeffer, frisch gemahlen

Zum Verfeinern:
Glatte Petersilie
Parmesan