Focaccia mit Kaffir-Limette und Wasabi-Rucola

Schneide ein paar Blätter der Kaffir-Limette in hauchdünne Streifen. Anschließend gib eine Handvoll Wasabi-Rucola und je nach Belieben etwas Zitronen-Chili entkernt und kleingeschnitten dazu. Aber Vorsicht, sie ist sehr scharf! Alles vermischen und erst einmal zur Seite stellen. Jetzt das Mehl mit 2 TL Salz mischen und in eine Schüssel geben. Die frische Hefe mit 300 ml lauwarmem Wasser und dem Zucker verrühren, bis sie sich auflöst. Die Hefemischung mit den Knethaken des Handmixers unter das Mehl rühren. Kräuter und Chili gleich mit unterrühren. Öl zugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche mit den Händen kräftig durchkneten, zu einer Kugel formen und in einer Schüssel abgedeckt ca. 60 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Den Teig anschließend nochmals durchkneten und auf einer bemehlten Arbeitsfläche daraus 8 – 12 flache Fladen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit den Fingern Vertiefungen in die Oberfläche drücken. Mit einem Tuch zudecken und noch mal weitere 30 Minuten gehen lassen. Danach im heißen Ofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) auf der untersten Schiene 20 Minuten backen. Dann mit Olivenöl bestreichen, mit etwas grobem Meersalz bestreuen und weitere 5 Minuten goldbraun fertig backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

TIPP: Die Focaccia kann auch vor oder nach dem Backen mit Busch- oder Naschtomaten, Zwiebeln, Gartenknofi, Wasabi-Rucola oder vielen anderen Blu-Kräutern belegt werden.

Zutaten
Für 8 – 12 Focaccia

25 g frische Hefe
300 ml lauwarmes Wasser
50 ml Olivenöl
1 TL Zucker
2 TL Salz
500 g Weizenmehl
Olivenöl und grobes Meersalz
Blu-Kräuter: Zitronen-Chili,
Kaffir-Limette und Wasabi-Rucola