Orangen-Thymian-Honig mit Lavendelblüten

Den frischen Orangen-Thymian waschen, abtropfen lassen und vorsichtig zerkleinern. Danach den Imkerhonig ganz ganz vorsichtig und schonend erhitzen. Achtung: den Honignicht über 40 Grad, da der Honig ansonsten seine Wirkstoffe verliert. Sobald der Honig flüssig genug ist, den Orangen-Thymian und die Lavendelblüten* hineingeben und alles vorsichtig umrühren. Danach den Topf mit einem Deckel verschließen und zwei Tage verschlossen ruhen lassen.

Der Orangen-Thymian-Honig kann nun durch ein Sieb oder Passiertuch gedrückt und in ein Glas abgefüllt werden. Besonders köstlich auf frischen, warmen Brötchen oder als besondere Note zu frisch aufgebrühtem Tee.

Tipp:

Der süße Honig ist besonders gut als Hustenlöser für Kinder geeignet, weil die ätherischen Öle des Thymians und die lindernden Wirkstoffe des Honigs den Schleim in den Atemwegen lösen.

* Für die Herstellung des Honigs sollten ausschließlich echte essbare BIO-Lavendelblüten (Lavandula angustifolia) verwendet werden!

© Kreationen Susanne Nadolny, Kräuterexpertin

Zutaten
Für 1 Glas Honig

200 g Blu-Lavendelblüten (Lavandula angustifolia)
Ein Glas Imkerhonig (möglichst geschmacksneutral)
5 Blu-Orangen-Thymianzweige