Verwendung Pflege Rezepte

Peruanische
Inka-Gurke

Blu Peruanische Inka-Gurke
Blu - Peruanische Inka-Gurke

Peruanische
Inka-Gurke

Cyclanthera pedata

Seit Jahrhunderten wird die Inka-Gurke von der peruanischen Urbevölkerung als Gemüse verwendet. Drückt man an den Stängeln der Inka-Gurke, verströmen diese einen gurkenähnlichen Geruch. Die gelb-grünliche Frucht ist tränenförmig bis länglich, innen hohl und trägt außen Stacheln. Die Inka-Gurke kann roh oder gekocht verspeist werden. Beim Kochen werden häufig die Samen entfernt und die Frucht mit verschiedenen Zutaten gefüllt. Daher trägt sie auch den englischen Namen stuffed cucumber.

  • Essbar
  • Einjährig
  • Sonnig bis Halbschatten

Verwendung

Die Früchte der Inka-Gurke wirken cholesterin- und blutdrucksenkend und sollen bei Gewichtsreduktion helfen. Sie enthalten zudem immunstärkende und antioxidative Flavonoide. Die Früchte können roh wie Gurken oder gekocht gegessen werden. Beim Kochen werden die Samen häufig entfernt bevor sie dann mit verschiedenen Zutaten wie z. B. Frischkäse oder Hackfleisch gefüllt werden. In Peru werden die Früchte der Inka-Gurke auch püriert und der daraus entstehende Saft aufgrund der positiven gesundheitlichen Wirkung getrunken.

Pflege

Die Inka-Gurke ist wärmeliebend und braucht eine Rankhilfe. Am besten steht die Inka-Gurke etwas geschützt an einer Südwestwand. Ab Ende Juli kommen die ersten Früchte, die bis zum Frost geerntet werden.

  • Essbar
  • Einjährig
  • Sonnig bis Halbschatten